Hauptnavigation
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
Kundenservice
0941 301 0
Online-Banking-Hotline
0941 301 1823

Unsere BLZ & BIC
BLZ75050000
BICBYLADEM1RBG
Nehmen Sie Kontakt auf

Sie haben Fragen oder Anregungen oder wünschen eine Beratung? Ihre Sparkasse Regensburg steht Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite. 

Mehr Sicherheit – auch nach der Bezahlung

Ihre Sparkasse bietet Ihnen Sicherheit beim Online-Shoppen in Apps und im Web. Sollte es einmal zu Schwierigkeiten kommen, sind Sie mit den Online-Käuferschutz-Angeboten Ihrer Sparkasse bei Zahlung mit unseren Karten und auch mit Apple Pay und giropay bestens abgesichert.

Der Schutz ist dabei optimal auf die Zahlungsart abgestimmt. Der Käuferschutz unterstützt Sie, wenn die Ware

  • nicht geliefert wurde,
  • während der Lieferung beschädigt wurde oder
  • während der Lieferung abhandengekommen ist.

Die individuellen Leistungen und was zu tun ist, wenn Sie den Käuferschutz in Anspruch nehmen, entnehmen Sie den folgenden Beschreibungen.

Soforthilfe: Anleitung, um Käuferschutz in Anspruch zu nehmen

Für Sparkassen-Kreditkarte/-Karte Basis¹

Online-Käuferschutz für die Sparkassen-Kreditkarte

Die Sparkassen-Kreditkarte – egal, ob direkt oder über Apple Pay bezahlt – gibt Ihnen ein sicheres Gefühl beim Einkaufen im Internet. Mit dem Online-Käuferschutz für die Sparkassen-Kreditkarte sind Sie vollumfänglich abgesichert.

Folgende Leistungen sind enthalten

  • Rückerstattung des Kaufpreises, wenn Ihre bestellte Ware auf dem Versandweg beschädigt oder nicht geliefert wurde beziehungsweise verloren ging.
  • Persönliche telefonische Erstberatung (der telefonische Internet-Rechtsberatungs-Rechtsschutz) nach vorangegangener Prüfung Ihres Falles und gegebenenfalls Vermittlung einer qualifizierten Rechtsanwältin oder eines qualifizierten Rechtsanwalts, wenn Sie sich mit dem Online-Shop nicht einigen können.

Den vollständigen Leistungsumfang entnehmen Sie bitte den Allgemeinen Versicherungsbedingungen. Informieren Sie sich in den Fragen und Antworten zum Online-Käuferschutz für die Sparkassen-Kreditkarte.

Fragen und Antworten

Was ist der Online-Käuferschutz?

Der Online-Käuferschutz* ist eine Mehrwertleistung der Sparkassen-Kreditkarte, die den Karteninhaber beim Einkauf von Waren mit diesen Karten im Internet absichert. Der Online-Käuferschutz besteht aus einem zweistufigen Leistungspaket. Im Falle einer Reklamation eines Interneteinkaufs, welchen Sie vollständig über Ihre Sparkassen-Kreditkarte abgewickelt haben, erfolgt zunächst auf der ersten Stufe gemäß den Vorgaben der Kartengesellschaft Mastercard/Visa eine entsprechende Prüfung und Klärung des Sachverhalts durch den Karteninhaberservice.

Sofern über die erste Stufe beziehungsweise die Reklamation keine Lösung erzielt werden kann, greifen in der zweiten Stufe die Internet-Lieferschutz-Versicherung und der telefonische Internet-Rechtsberatungs-Rechtsschutz gemäß ihren jeweils gültigen Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB). Der Leistungsumfang, die Voraussetzungen und weitergehende Regelungen der Versicherungen ergeben sich aus den AVB sowie ergänzend aus den gesetzlichen Bestimmungen.

*ehemals Sparkassen Internet-Käuferschutz

Wie melde ich meinen Schaden?

Die Reklamation erfolgt über den Karteninhaberservice. Die Telefonnummer finden Sie auf der Kartenrückseite Ihrer Sparkassen-Kreditkarte.

Was kostet mich der Online-Käuferschutz?

Der Online-Käuferschutz ist eine Zusatzleistung zum Kartenvertrag der Sparkassen-Kreditkarte, den Sie mit Ihrer Sparkasse abgeschlossen haben. Der Versicherungsschutz ist für Sie enthalten.

Welchen Schutz bietet die Internet-Lieferschutz-Versicherung des Online-Käuferschutzes?

Die Internet-Lieferschutz-Versicherung ist ein Baustein des Online-Käuferschutzes. Mit der Internet-Lieferschutz-Versicherung erhalten Sie Versicherungsschutz bei Nichtlieferung, Abhandenkommen oder Beschädigung der versicherten Ware bis zum Eintreffen an der Lieferadresse.

Wann erhalte ich einen Versicherungsschutz?

Mit der Internet-Lieferschutz-Versicherung erhalten Sie Versicherungsschutz, wenn Sie zum Zeitpunkt des Kaufs der Ware im Internet (Kaufvertrag) einen wirksamen Kartenvertrag der Sparkassen-Kreditkarte mit Ihrer Sparkasse abgeschlossen haben. Zudem müssen Sie als berechtigte Inhaberin oder berechtigter Inhaber der Sparkassen-Kreditkarte den Kaufvertrag über die versicherte Ware geschlossen und die Kaufpreisforderung mit Ihrer Sparkassen-Kreditkarte vollständig bezahlt haben. Bitte beachten Sie dazu auch die Regelungen des zweistufigen Ablaufes Ihrer Reklamation.

Welche Waren sind versichert?

Versichert sind im Internet gekaufte Neuwaren (körperliche Gegenstände), deren Kaufpreis vollständig mit Ihrer Sparkassen-Kreditkarte beziehungsweise gezahlt wurde und deren Rechnungsbetrag Ihnen, als berechtigter Karten­inhaberin oder berechtigter Karteninhaber, von Ihrem Girokonto belastet wurde.

Was wird gezahlt?

Erstattet wird der Online-Kaufpreis inklusive gegebenenfalls anfallender Versandkosten der versicherten Ware bis maximal 1.000 Euro pro Versicherungsfall. Pro Kalenderjahr sind bis zu drei Versicherungsfälle und maximal 2.000 Euro je Girokonto abgedeckt.

Was wird gezahlt, wenn der Online-Kaufpreis der im Internet bestellten Ware mehr als 1.000 Euro beträgt?

Wenn Sie im Internet eine Ware im Wert von 1.200 Euro kaufen, werden Ihnen 1.000 Euro inklusive Versand­kosten erstattet.  

Was wird gezahlt, wenn gleichzeitig mehrere Waren bestellt wurden?

Sie bestellen drei Waren gleichzeitig im Internet bei einem Unternehmen beziehungs­weise Händlerinnen oder Händlern.

Unabhängig davon, wie viele der gleichzeitig von einem Unter­nehmen beziehungsweise Händlerin oder Händler bestellten Waren nicht geliefert, während der Lieferung oder des Versands verloren oder beschädigt wurden, handelt es sich hier um eine Transaktion und um einen Versicherungsfall. Sie erhalten maximal 1.000 Euro inklusive Versandkosten. Pro Kalenderjahr wird für bis zu drei Versicherungsfälle und maximal 2.000 Euro je Girokonto geleistet.

Sie bestellen drei Waren gleichzeitig im Internet bei drei unterschied­lichen Unternehmen beziehungs­weise Händlerinnen oder Händlern.

Unabhängig davon, wie viele der gleichzeitig von unterschiedlichen Unter­nehmen beziehungsweise Händlerinnen oder Händlern bestellten Waren nicht geliefert, während der Lieferung oder des Versands verloren oder beschädigt wurden, handelt es sich hier um mehrere Transaktionen und um unterschiedliche Versicherungsfälle. Sie erhalten pro Versicherungsfall maximal 1.000 Euro inklusive gegebenenfalls anfallender Versandkosten. Pro Kalender­jahr wird für bis zu drei Versicherungsfälle und maximal 2.000 Euro je Girokonto geleistet.

Wo besteht Versicherungsschutz?

Der Versicherungsschutz besteht weltweit.

Wann beginnt und endet der Versicherungsschutz?

Die Internet-Lieferschutz-Versicherung beginnt mit Zustandekommen eines wirksamen Karten­vertrags der Sparkassen-Kreditkarte zwischen Ihnen und Ihrer Sparkasse. Der Versicherungs­schutz für die einzelne Ware beginnt mit Abschluss des Kaufvertrags im Internet und endet bei Beendigung Ihres Karten­vertrags der Sparkassen-Kreditkarte.

Was ist mit „Ablehnung der Kreditkartengesellschaft“ gemeint?

Im Falle einer Reklamation prüft der Karten­inhaberservice gemäß den Regularien der Kreditkarten­gesellschaft Mastercard und Visa den Sachverhalt. Ist eine Rück­buchung nicht möglich, erhalten Sie eine schriftliche Information. Gleichzeitig wird der Fall automatisch zur Klärung dem Kundenservice-Center für den Online-Käuferschutz übergeben.

Welchen Schutz bietet der telefonische Internet-Rechtsberatungs-Rechtsschutz?

Mit dem telefonischen Internet-Rechtsberatungs-Rechtsschutz erhalten Sie eine telefonische Erstberatung nach vorangegangener Prüfung Ihres Falles durch eine in Deutschland zugelassene Rechtsanwältin oder einen zugelassenen Rechtsanwalt. Grundlage Ihres Versicherungsschutzes sind die Allgemeinen Versicherungsbedingungen zum telefonischen Internet-Rechtsberatungs-Rechtsschutz für Sparkassen-Kreditkarten­kundinnen und -kunden.

Wann erhalte ich einen Versicherungsschutz?

Sie erhalten einen Versicherungsschutz des telefonischen Internet-Rechtsberatungs-Rechtsschutzes, wenn Sie zum Zeitpunkt des Kaufs der Ware im Internet (Kaufvertrag) einen wirksamen Kartenvertrag der Sparkassen-Kreditkarte mit Ihrer Sparkasse abgeschlossen haben. Zudem müssen Sie als berechtigte Inhaberin oder berechtigter Inhaber der Sparkassen-Kreditkarte den Kaufvertrag die versicherte Ware geschlossen und die Kaufpreis­forderung mit Ihrer Sparkassen-Kreditkarte vollständig bezahlt haben. Bitte beachten Sie dazu auch die Regelungen des zweistufigen Ablaufes Ihrer Reklamation.

Welche Risiken sind versichert?

Versichert sind von Ihnen als berechtigter Karteninhaberin oder berechtigtem Karten­inhaber im Internet gekaufte Waren (körperliche Gegenstände), deren Kaufpreis vollständig mit der Sparkassen-Kreditkarte gezahlt und deren Rechnungs­betrag Ihrem Konto als berechtigter Karteninhaberin oder berechtigtem Karten­inhaber belastet wurde.

Was wird über den telefonischen Internet-Rechtsberatungs-Rechtsschutz abgedeckt?

Der Versicherungs­schutz besteht für eine telefonische Erstberatung durch eine Rechtsanwältin oder einen Rechts­anwalt. Der Versicherer trägt die Kosten bis zu 190 Euro zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer pro telefonischer Rechts­beratung.

Wurde Ihre Ware nicht oder fehlerhaft geliefert?

Die Reklamation erfolgt über den Karteninhaberservice. Die Kontaktdaten finden Sie auf der Rückseite Ihrer Karte.

1.Platz unter den Digitalen Assistenten im Bereich Finanzen Unser Chatbot "Linda" ist von der Computer Bild zum Top Digitalen Assistenten im Bereich Finanzen ausgezeichnet worden. Probieren Sie "Linda" gleich aus!

 Cookie Branding

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, die unbedingt erforderlich sind, um Ihnen unsere Website zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B. Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B. Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten. Hierzu erhalten wir teilweise von Google weitere Daten. Weiterhin ordnen wir Besucher über Cookies bestimmten Zielgruppen zu und übermitteln diese für Werbekampagnen an Google. Detaillierte Informationen zu diesen Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen. Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen“ klicken. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen“ unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern. Klicken Sie auf „Ablehnen“, werden keine zusätzlichen Cookies gesetzt.

i